Rosen-Butterkekse

Ich gebe es zu – ich bin ein absoluter Weihnachtsfan! Ich liebe es abends durch die schön dekorierten Straßen zu spazieren, Adventmärkte zu besuchen und ich kann dem herrlichen Duft von der Weihnachtsbäckerei nicht widerstehen. Natürlich lege ich jedes Jahr um dieselbe Zeit ein paar Kilos zu, aber gerade zu Weihnachten verzichte ich ungern auf die Leckereien. Und weil meine Tochter und ich generell gerne gemeinsam backen, ist es mittlerweile zur Tradition geworden, unsere Familie mit selbstgemachten Weihnachtskeksen zu beschenken. Heute stelle ich euch meine Rosen-Butterkekse vor. Ein herrliches Gebäck, das großartig zu Kaffee und Tee zu servieren ist – abgefüllt in schönen Schraubgläsern, sind sie das perfekte Weihnachtsgeschenk für Freunde und Verwandte.

Zutaten für ca. 35 Stk.

• 350 g glatte Biomehl

• 70 – 80 g Bio Blütenhonig

• 53-4 EL getrocknete und fein geriebene Rosenblüten

• 200 g Weidebutter

• 4-5 EL Rosenwasser

 

Zubereitung:

Die Zubereitung ist besonders einfach:

Ich verknetet alle Zutaten zu einem glatten Teig, rollt ihn zu einer Kugel und lasst ihn zugedeckt für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen. Gerne auch über Nacht – dann ist er besonders einfach zu verarbeiten!

Danach den Teig ca. 4-5mm dick ausrollen und Kekse ausstechen mit euren Lieblingsformen – bei 170° im vorgeheizten Backrohr backen (je nach Ofen dauert das ca. 10-15min).

Ihr könnt dann entweder die Kekse noch heiß mit Kristallzucker (Rosenzucker) und Rosenblüten bestreuen, oder ihr lasst sie auskühlen und verziert sie dann mit Zuckerglasur (mein Tipp: verwendet dafür Rosenwasser!) und Rosenblüten.

In hübschen Schraubgläsern oder Keksdosen sind sie sehr beliebte Geschenke in unserem Freundeskreis!

Viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Zana aus der Wiener Rosenmanufaktur

Ps.: Hinterlasst mir gerne einen Kommentar & berichtet, wie euch mein Rosen-Butterkeks-Rezept gefällt. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.